Kochen an Bord: Zitronenhuhn mit Reis

Mal wieder ein neues Rezept. Ein ganz einfach zuzubereitendes Huhn mit Zitronen-Petersilienbutter und Reis. Bei mir gabs das Huhn das letzte Mal nach dem perfekten Segeltag von Tallinn nach Finnland. Die Zubereitung war also selbst nach einem ganzen Tag Powersegeln kräftemäßig noch drin. 😉 Zusammen mit einem Glas Wein und dem ersten Sonnenuntergang in Finnland hat dieses perfekte Sommergericht den besten Segeltag des Jahres bisher vollendet. Wie immer sind die Zutaten entweder leicht zu beschaffen oder lange haltbar und somit am Törnbeginn zu bunkern.

Zubereitung: Ca. 30 min. an Bord, inklusive alles

Zutaten, für 2 Personen:

  • 1/2 Hühnerbrust pro Person
  • 125g Reis (1 Kochbeutel)
  • 2-3 Zitronen
  • 1/2 Bund Petersilie (notfalls geht auch tiefgekühlte)
  • 50g Butter
  • Salz/Pfeffer
  • ggf. Thymian
  • ggf. frische Gewürzmischungen

P1020894

Ich habe immer verschiedene Gewüzmischungen an Bord. Da sowas unheimlich viel Platz kostet, habe ich mir zuhause einige in kleine alte Filmdosen abfüllen lassen. So habe ich immer viele verschiedene Mischungen an Bord. Die halten sich an Bord ewig und verleihen schnell individuelle Würze. So kann man viele verschiedene Gerichte an Bord mit wenig Aufwand etwas aufpeppen. Für das Zitronenhuhn habe ich eine Mischung für Chinapfannen benutzt.

P1020898

 

Zubereitung

1. Zunächst die Petersilie waschen, zupfen, und kleinhacken. Die Zitronen allesamt auspressen.

P1020895

2. Die Hühnerbrüste mit den ausgepressten Zitronen und einigen Gewürzen nach Wahl (hier Thymian) einreiben, salzen und pfeffern.

P1020896

3. Als nächstes etwas Butter in der Pfanne zerlassen. Die Hühnerbrüste dann darin von beiden Seiten ca. 6 min. (je nach Bräunungsgrad und verwendetem Herd) anbraten lassen. Zeitgleich den Reis aufsetzen. Bei dem indischen Curry habe ich die Zubereitung von normalem Reis mit der Quellmethode beschrieben, heute habe ich einfach einen Kochbeutel verwendet. Den Beutel einfach in ausreichend leicht kochendes Wasser geben – der Reis ist fertig und hat genug Wasser aufgenommen sobald der Beutel vom Inhalt prall gefüllt ist.

P1020897

 

4. Die garen Hühnerbrüste und den Reis auf den Tellern anrichten. Die restliche Butter in der Pfanne zerlassen, Zitronensaft und die gehackte Petersilie zugeben. und einmal kurz aufkochen lassen. Die Zitronenbrutter kann dann je nach Geschmack noch gewürzt werden und durch Zugabe von mehr Zitronensaft oder Butter nach persönlicher Vorliebe noch saurer gemacht oder abgemildert werden. Im Anschluss die Zitronenbutter über die angerichteten Hühnerbrüste geben.

 

Das wars dann auch schon! Geht extrem schnell, macht aber trotzdem echt was her. Am besten passt zwar eigentlich eher ein Weißwein, aber wie man auf dem Bild sieht, wird an Bord beim Kochen eben immer etwas improvisiert. 😉

Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit!

Es könnte einem schlechter gehen!

Es könnte einem schlechter gehen!

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Kochen an Bord: Zitronenhuhn mit Reis

Und was meinst du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s