Sjötorp – Endstation

In Sjötorp endet nun der Götakanal. Und auch die Saison des Kanals endet heute. Die Ankunft in Sjötorp gestern Abend war also echte Maßarbeit. Eigentlich wollte ich hier einige Tage bleiben und die letzte Kanalschleuse erst mit dem ersten Konvoi, der in einigen Tagen hier eintreffen wird, hinter mich bringen. Aber der Ort wirkt wie ausgestorben. Gewiss, der schwedische Sommer ist vorbei, das höre ich nun seit Tagen. Aber doch war in eigentlich allen Orten am Kanal immer noch ein wenig Leben. Nicht aber hier. So entschließe ich mich dann auch, meinen neuen dänischen Freunden zu folgen, die letzten beiden Schleusen vom Werftbecken aus noch heute hinter mich zu bringen und im Außenhafen von Sjötorp zu liegen. Der kostet zwar wieder, aber von hier habe ich zumindest alle Optionen. Das Wetter ist herbstlich. Gerade mal 10 Grad zeigt das Thermometer an, zahllose Schauer ziehen durch und es weht ein strammer Südwind. Die Entscheidung den Rest des Kanals gestern schon hinter mich zu bringen war also richtig gewesen.

P1030293

 

In der wirklich allerallerletzten Schleuse, die wie auf einem Damm gelegen ist, weht der Südwind dann stramm mit 6 Bft von der Seite. Da passiert es dann natürlich doch noch, dass ich mir meinen Ehrenkratzer am Rumpf abhole. Grummel…. Naja, abhaken, ist doch eigentlich ganz gut gelaufen. Die Passage in den Außenhafen gelingt trocken, doch schon beim Festmachen rollt der nächste Schauer an. Also schnell bei Bier und guten Gesprächen verkriechen. Seit 3 Tagen ist das Wetter jetzt schon so. Sollte der Sommer also wirklich unwiederbringlich vorbei sein? So ganz kann das im Hafen noch keiner glauben.

Den Nachmittag über mache ich dann noch mal einen kleinen Rundgang durch den Ort. Gewiss, hier und da schauen noch ein paar Touristen um die Ecke, aber die Saison ist wohl wirklich vorbei. Als ich im Prospekt vom Saisonende am 20. August gelesen habe, runzelte ich noch mit der Stirn. Aber irgendwie scheint das die schwedische Realität zu sein. Die ganze Szenerie verbunden mit dem Wetter wirkt irgendwie deprimierend. Aber wenigstens das Kanalmuseum mit Cafe hat noch auf. Also noch mal eintauchen in die Kanalidylle.

P1030305

Zum frühen Abend hin schaut dann auch die Sonne wieder raus. Der Wind ist eingeschlafen (Toll, hätte er das nicht heute morgen in der Schleuse schon tun könnnen?). Das Regenwasser tropft von den vielen Bäumen herunter. Und es ist unglaublich still geworden. Nur vereinzelt rumpelt noch mal ein Auto über die nahe Brücke und ein Fischer tuckert mit seinem Einzylinder auf den Vänernsee raus.  Auch ich drehe noch eine Runde durch das Hafen- und Schleusengelände. Punkt 1800 wird dann das Kanalbüro abgesperrt. Zum letzten Mal dieses Jahr. Ab morgen kann man den Kanal nur noch im festgelegten Konvoi passieren. Als Freizeitpark hat er dann ausgedient… Diese Szenerie stimmt versöhnlich. Es ist der perfekte Abschied. Die Saison ist vorbei, und der Kanal kommt zur Ruhe. Nur das Wasser plätschert wie immer durch die Schleusentore, die sich bis zum Eintreffen des ersten Konvois in 3 Tagen erstmal nicht bewegen werden. Schöner kann der Abschied vom Kanal wirklich nicht sein.

P1030318

Auch wenn es für mich wohl ein „Auf Wiedersehen“ sein wird. Denn der Kanal hat mich absolut gefesselt. Schon komisch irgendwie. Da fahre ich monatelang über die offene Ostsee, ärgere mich über jede Motorstunde und nun zählt dieser Kanal, den ich anfangs nur als Verkehrsweg wahrgenommen habe, zu den absolut schönsten Revieren meiner Reise. Die vielen kleine Liegeplätze, die Geschichte, die freundlichen Menschen, die zuschauenenden Touristen, ja sogar das Schleusen habe ich lieb gewonnen. Im Kopf überlege ich bereits, wann ich das nächste Mal herkommen werde. Denn kein Gebiet bisher ist besser zum abschalten geeignet als diese 190km Schlickrinne zwischen Ostsee und dem Vänernsee.

 

Advertisements

Und was meinst du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s