Kochen an Bord: Speckpfannkuchen und ein bootstaugliches Salatdressing

Auch in der Kategorie Kochen an Bord geht es mal wieder weiter! Es gibt mal wieder ein Schritt für Schritt beschriebenes einfaches Gericht, abwechslungsreicher als Dosenravioli, das auch die kochfaulste Männercrew nicht vor Schwierigkeiten stellen sollte. Dazu noch absolut bootstauglich und auf zwei Spiritusflammen testgekocht. Die verwendeten Zutaten könnt ihr entweder lange an Bord lagern oder bekommt sie wirklich an jeder Ecke. Viel Spass beim Nachkochen!

 

Zutaten für 2 Personen:

  • 4 Eier
  • 100g Mehl
  • 100ml Milch
  • etwas Wasser, am besten mit Sprudel
  • 150g Speck oder fetter Schinken
  • Salz/Pfeffer
  • etwas Butter zum Anbraten

 

Für das Bootsdressing

  • 1 TL Senf

  • 2 EL Balsamicoessig

  • Salz/Pfeffer, falls vorhanden etwas Thymian

  • 4 EL Olivenöl

  • 2 EL Honig

 

Zubereitung etwa 25 Min.:

 

  1. Zunächst müssen die Eier getrennt werden. Nun müssen die Winschenaffen an Bord ran und die Eiweiße zu steifem Eischnee schlagen. Die Eigelbe werden währenddessen mit dem Mehl und der Milch zu einem Teig verrührt. Dieser sollte am Ende leicht flüssig sein. Ein Schuss Mineralwasser macht die Pfannkuchen später fluffiger und kann den Teig auch etwas verdünnen, falls nötig. Der Eischnee wird anschließend langsam unter den Teig gehoben.

 

  1. Der Speck wird in kleine Streifen oder Würfel geschnitten, in der Pfanne kurz ein wenig angebraten und anschließend ebenfalls in den Teig gegeben.

  1. Die Butter nun in der Pfanne erhitzen und eine reichliche Kelle Teig in die Pfanne geben und daraus einen Pfannkuchen backen. Mit dem Rest des Teiges danach ebenso verfahren.

 

  1. Weil Segler auch immer ein paar Vitamine brauchen gibt es dazu auch noch ein Rezept für ein einfaches und bootstaugliches Salatdressing. Oft werden dafür viel zu viele frische Zutaten benötigt. Hier möchte ich ein schnelles und leckeres Dressing kurz vorstellen, dessen Zutaten zumeist ohnehin zum Würzen im Bootsvorrat vorhanden sind. Die Zubereitung ist denkbar einfach. Hierfür werden Senf, Balsamicoessig, Öl und Honig einfach miteinander vermischt und anschließend mit Salz, Pfeffer und anderen Lieblingsgewürzen abgeschmeckt. Wer mag kann das ganze auch noch mit einigen gebratenen Schinkenwürfeln verfeinen. Über den gezupften und gewaschenen Salat geben und ab auf den Tisch.

 

 

So, ich hoffe euch gefällt das kleine Gericht und ihr kocht es an Bord mal nach. Reste können übrigens perfekt noch am nächsten Segeltag als schneller Snack vernichtet werden. 😉

 

Advertisements

Und was meinst du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s