Kochen an Bord: Indische Dhal-Suppe

Mal wieder ein neue Abwechslung zu Pasta mit Tomatensauce und Bauernfrühstück an Bord. Ein neues getestetes Rezept von mir. Auch habe ich wieder darauf geachtet, dass das Ganze erstens schnell zuzubereiten ist, und zweitens die Zutaten entweder überall zu bekommen sind oder sich lange halten. Also von zuhause mitgebracht werden können. Heute gibt es eine Indische Linsensuppe. Die ist mal ein wenig exotischer und schärfer als der gute alte Linseneintopf aus der Dose.

Zutaten (2 Personen):

  • 250g rote Linsen
  • 1/2 Zwiebel
  • 2 EL Kokosflocken
  • 400-500g passierte Tomaten
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 500ml Rinderbrühe (Brühwürfel oder Bouillon pur, siehe vorherige Posts)
  • 1/2 TL Sambal Olek
  • 1/2 Teelöffel Kurkuma oder Currymischung
  • Öl, Salz, Pfeffer
  • Naturjoghurt
  • Falls vorhanden etwas Koriander

P1010898

Zubereitung, ca. 20-25 Min

1. Zunächst einmal die Zwiebel ein kleine Würfel schneiden. Falls gerade zur Hand können auch einige gehackte Korianderstiele dazu gegeben werden. Die Linsen einige Minuten in Wasser einweichen lassen. Ein paar Minuten reichen hier allerdings völlig, da sie eh später noch durchgekocht werden.

P1010899

2. Die Zwiebelwürfel anschließend in etwas Öl im Topf ca. 5 min. anschwitzen. Anschließend das Kurkuma oder Currypulver, die Brühe, Kokosnussmilch und die passierten Tomaten zugeben. Currypulver anstatt Kurkuma könnt ihr übrigens benutzen, falls euch die Beschaffung von Kurkuma (was es als Pulver in jedem Supermarkt aber eigentlich im Gewürzregal gibt), zu aufwendig ist.

P1010901

3. Anschließend noch die Linsen und Kokosflocken dazugeben und das ganze auf kleiner Flamme ca. 15 min kochen lassen. Eben so lange, dass die Linsen weich sind oder noch ein ganz klein wenig Biss haben. Je nach Geschmack. Die Kokosflocken halten sich im Glas von zuhause mitgebracht übrigens mehrere Monate an Bord.

P1010903

4. Sambal Olek zugeben und das ganze im Anschluss mit Salz, Pfeffer und gegebenenfalls zusätzlichen Kokosflocken abschmecken. Ein wenig Schärfe ist durchaus gewünscht und wird später durch den eingerührten Joghurt abgemildert.

P1010904

5. Das ganze mit einem großen Löffel Naturjoghurt auf dem Teller servieren.

P1010905

Das ganze Gericht geht sehr schnell ist nahrhaft und abwechslungsreich. Die Reste können noch mehrere Tage an Bord aufbewahrt werden. Die Dhalsuppe gehört übrigens aufgrund der einfachen Zubereitung zu den wenigen Gerichten die ich auch ohne Probleme noch bei viel Wind auf kleinem Schiff empfehlen kann. Viel Spaß beim Nachkochen!

 

 

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Kochen an Bord: Indische Dhal-Suppe

Und was meinst du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.